Logo     Kreisabfallwirtschaftsbetrieb
Heidenheim



02.03.2021       Putzete 21 - Sammeln im privaten Rahmen

Organsierte Kreisputzte fällt dieses Frühjahr aus wegen der Corona Auflagen und Kontaktbeschränkungen 

Der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb ermuntert jedoch engagierte Bürger zum Abfallsammeln im privaten Rahmen, allerdings unter Einhaltung der Corana-Bestimmungen

Alle Städte und Gemeinden im Landkreis haben sich in den vergangen Jahren - gemeinsam mit Schulen, Vereinen, Kindergärten und tausenden engagierter, freiwilliger Bürgerinnen und Bürgern – vorbildlich an der Kreisputzte beteiligt. Sie haben während der Putzete Straßen, Plätze, Gewässer, Wiesen und Wälder von wild herumliegendem Abfall befreit. Doch dieses Jahr ist alles anders. Wegen der Beschränkungen von Kontakten sind sämtliche organisierten Sammelaktionen auf Eis gelegt. Gilt es doch, zuvorderst die Coronavirus-Pandemie einzudämmen. Und dabei nehmen die negativen Auswirkungen des so genannten Litterings, - also des achtlosen Fallenlassens von Abfällen in Umwelt und Natur - derzeit keineswegs ab, sondern leider noch zu. Liegen doch immer mehr Take-away Einwegverpackungen wegen des Lockdowns auf Parkplätzen und Straßengräben herum.   Deshalb ist dem Kreiswirtschaftsbetrieb ein wichtiges Anliegen, für einen sauberen Landkreis Heidenheim und eine konsequente Abfallvermeidung sowie eine umweltgerechte Abfallentsorgung viele MitstreiterInnen zu gewinnen. Alle umweltbewussten Einwohner, die sich aktiv für eine müllfreie Umwelt engagieren wollen, sind mithin aufgerufen, sich bei Spaziergängen mit den eigenen Haushaltsmitgliedern den wild herumliegenden Abfällen anzunehmen, diese einzusammeln und zu entsorgen. „Wer bei dieser praktischen Umweltschutz-Aktion mitmachen möchte, kann sich gerne auch beim Kreisabfallwirtschaftsbetrieb melden, falls Handschuhe, Abfallsäcke oder Greifzangen gewünscht sind“, ermuntert stellvertretende Betriebsleiterin Bärbel Hörger. „Allerdings sollten Eltern und Erwachsene stets aufmerksam darauf achten, dass mitsammelnde Kinder keine gefährlichen Abfälle wie Glasscherben anfassen. Und bitte schließen Sie sich nicht mit anderen Sammelnden zusammen, damit die geltenden Corona Regeln eingehalten werden können. Der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb wird - wie bislang auch -  die Kosten für die umweltgerechte Entsorgung der gesammelten Abfälle übernehmen.“   

Anfragen werden unter der Rufnummer 07321 9505-18 oder per E-Mail b.hoerger@abfallwirtschaft-heidenheim.de entgegengenommen.

Jeder Sammler bekommt auch dieses Jahr wieder ein kleines Geschenk vom Kreisabfallwirtschaftsbetrieb.

 
15.04.2021 - 09:59 Uhr     -     URL: /internet/inhalt/drucken.php?seite=490&news=1