Logo
Bild
verkleinerte Darstellung Standard-Darstellung
Druckversion dieser Seite
Aktuelles


30.10.2018
Schau mal rein:

Mit einem kurzen, leicht verständlichen Erklär-Film (hier klicken) über die richtige Entsorgung von Bioabfällen hat der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb seine Aufklärungskampagne in Sachen Biotonne jetzt nochmals intensiviert. Schließlich ist es wichtig, dass keine Störstoffe in der Biotonne landen. Nur wenn keine Verunreinigungen, wie Plastiktüten, angeblich abbaubare Plastiktüten, Kunstoffverpackungen und sonstiger Restabfall in der Biotonne landen, kann auch hochwertiger Kompost produziert und vermarktet werden. Der charmante Erklär-Film richtet sich vor allem an diejenigen, die einen Einstieg zum Thema eher über  einen kurzen Film finden, als über Informationsbroschüren. Andererseits eignet  sich der Film natürlich auch als Zusatzinformation und Ergänzung zum Informationsblatt über die Biotonne, mit dem der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb bislang gezielt aufklärt. Diejenigen allerdings, die  trotz aller Aufklärung ihre Biotonne weiterhin falsch befüllen und in gleichgültiger Manier Metalle, Glas Windeln oder Plastikverpackungen über die Biotonne entsorgen, müssen mit kostenpflichtigen Sonderleerungen rechnen. In seiner Abfallsatzung hat der Landkreis Heidenheim – unter §24 Benutzungsgebühren – festgelegt, dass eine solche Sonderleerung über die Gewichtsgebühr für Restmüll zuzüglich einer Verwaltungsgebühr von 25 Euro abgerechnet wird.       


Alle Neuigkeiten lesen

Impressum/Datenschutz
Kreisabfallwirtschaftsbetrieb Heidenheim   |   Schmittenplatz 5   |   89522 Heidenheim   |   Telefon 07321 9505-0