Logo
Bild
verkleinerte Darstellung Standard-Darstellung
Druckversion dieser Seite
Aktuelles


02.10.2018
Stopp den Schrottklau

Aus gegebenem Anlass informiert der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb: „Werden ausgediente Elektrogroßgeräte wie Kühlschränke, Gefriertruhen, Waschmaschinen oder Monitore von unseren Kunden zur Abholung bereitgestellt, dann sind diese Geräte keine herrenlosen Sachen. Dasselbe gilt für bereitgestellten Großschrott wie etwa Metallgartenzäune, Edelstahlspülen oder Metallrohre. Und selbst bereitgelegter Sperrmüll wie Holzleitern, Kommoden oder Sofas dürfen nicht einfach mitgenommen werden“. Schließlich sind die Kosten zu tragen, wenn das beauftragte Abfuhrunternehmen am vereinbarten Abfuhrtermin nichts mehr vorfindet und die Männer -oftmals frustriert - wieder unverrichteter Dinge zurückfahren müssen. Abgesehen davon, dass mit Metallen jeglicher Art und alten Elektrogeräten durchaus noch Erlöse zu erzielen sind, weshalb zumeist fliegende Händler und gut organisierte Banden in diesem Geschäftsbereich aktiv sind. Dieser Diebstahl liegt schon darin begründet, dass der Schrott den fliegenden Händlern ja nicht gehört und nicht für diese bestimmt ist. „Alle Erlöse, die wir etwa über die Schrottverwertung erzielen, kommen bei uns den Kunden wieder zugute, da wir dann bei einer anstehenden Erhöhung der  Gebühren, diese abmildern können. Und wir holen die Sachen in jedem Falle ab, ganz gleich, ob gerade die Preise für Metalle fallen oder steigen, während die fliegenden Händler nur auf Profit aus sind. Und wenn’s sich nicht rechnet, einfach nicht vorbeikommen.“ Ein weiterer Aspekt ist der lockere Umgang mit Schadstoffen, die etwa in alten Kühlgeräten in Form von FCKW-haltigen Kühlmitteln vorkommen. Werden solche Geräte nicht fachmännisch von hierfür zertifizieren Unternehmen zerlegt, wird die Umwelt massiv belastet, etwa wenn kurzerhand der Motor herausgetrennt wird. Daher gilt der Appell des Kreisabfallwirtschaftsbetriebes an alle Kunden, bitte darauf zu achten, dass bereitgestellte Geräte nicht von fliegenden Händlern mitgenommen werden.   


Alle Neuigkeiten lesen

Impressum/Datenschutz
Kreisabfallwirtschaftsbetrieb Heidenheim   |   Schmittenplatz 5   |   89522 Heidenheim   |   Telefon 07321 9505-0