Logo
Bild
verkleinerte Darstellung Standard-Darstellung
Druckversion dieser Seite
Aktuelles


26.10.2020
Schutz der Umwelt im Blick
„Wir haben für die Firmen im Landkreis jetzt bereits zum 28. Mal eine Sammelaktion für Sonderabfälle aus Gewerbebetrieben organisiert.

Vor allem Dispersionsfarben, Lacke, Lösemittel, Altöl, Säuren und Laugen sowie diverse Chemikalien sind angeliefert worden. 54 Betriebe haben sich bei der diesjährigen Sammlung beteiligt. Knapp neun Tonnen  sind bei der Sammlung zusammengekommen.

Wir freuen uns, wenn die Betriebe bei dieser Aktion teilnehmen, denn die gesammelten  Sonderabfälle werden fachgerecht entsorgt. Schließlich kann schon allein ein Liter Altöl  bis zu einer Million Liter Trinkwasser verunreinigen“, betont Markus Kraus, Betriebsleiter des Kreisabfallwirtschaftsbetriebs. Vor allem für Firmen bei denen nur geringe Mengen an Problemstoffen anfallen, ist diese Sammlung, die von der Firma A R S tec aus Neu-Ulm im Auftrag des Kreisabfallwirtschaftsbetriebes durchgeführt  wurde, eine  gute Gelegenheit. Im Vorfeld der Sammlung hat der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb immerhin 900 Betriebe per E-Mail über die Sammelaktion informiert. Betriebe, die diese Aktion verpasst haben, können sich aber immer noch mit Abfallberater Markus Nüsseler in Verbindung setzen. Und zwar unter der Rufnummer 07321 9505 16 oder der E-Mail Adresse: m.nuesseler@ abfall-hdh.de .    


Alle Neuigkeiten lesen

Impressum/Datenschutz
Kreisabfallwirtschaftsbetrieb Heidenheim   |   Schmittenplatz 5   |   89522 Heidenheim   |   Telefon 07321 9505-0