Logo
Bild
verkleinerte Darstellung Standard-Darstellung
Druckversion dieser Seite
Aktuelles


07.04.2022
Neues Energielabel

„Auf Kühlschränken, Geschirrspülern, Waschmaschinen und Fernsehern klebt seit März 2021 eine vereinfachte Skala, die von A bis G reicht. Da aus Sicht der EU-Kommission immer mehr energieeffiziente Produkte entwickelt werden - und der Unterschied zwischen den Klassen A+, A++ oder A+++ für die Verbraucher immer weniger ersichtlich ist -, soll die jetzige, vereinfachte Skala für eine bessere Klarheit im Sinne der Kundschaft sorgen“, erläutert der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb. Das System der neuen Labels betrifft auch Leuchtmittel und Lampen mit fest eingebauten Lichtquellen, die seit September 2021 ebenfalls mit der vereinfachten Skala von A bis G ausgezeichnet werden. Mit dem EU-Energielabel ist jedoch nicht nur das Ziel verknüpft die Energiekosten zu verringern, sondern auch den CO 2-Fußabdruck, womit eine Verminderung der Treibhausgasemissionen einhergeht. Neben den Energieeffizienzklassen gibt es für bestimmte Produkte wie etwa Waschmaschinen zusätzliche Informationen. So kann man etwa auf einen Blick den Wasserverbrauch pro Waschzyklus in Litern, die Dauer des Waschzyklus und den Energieverbrauch erkennen, die jeweils für ein Standardprogramm gemessen sind. Auch neue Ökodesign-Verordnungen sind in Kraft getreten, die neben aktualisierten Mindestanforderungen an die Effizienz, die Reparatur von Produkten verbessern sollen. So werden Hersteller nunmehr  verpflichtet, für mehrere Jahre, nachdem Produkte bereits nicht mehr auf dem Markt sind, Ersatzteile vorzuhalten. Dies betrifft etwa Motoren und Kohlebürsten, Pumpen, Stoßdämpfer und Federn oder Waschtrommeln. Ist also das letzte Exemplar eines Modells in der EU vom Markt genommen, sind für einen Zeitraum von mindestens sieben bis zehn Jahren die wesentlichen Teile des Modells noch bereitzuhalten, und zwar zumindest für fachlich kompetente Reparateure. Für die Endnutzer wiederum, die ihre Geräte selbst reparieren wollen, sind bestimmte Ersatzteile wie Türen oder Scharniere sowie Dichtungen vorzuhalten. Damit wichtige Geräte wie Kühlschränke schnell wieder einsatzfähig sind, ist die Lieferzeit für diese Teile mit 15 Arbeitstagen nach der Bestellung vorgegeben. Eine weitere entscheidende Änderung betrifft die Einführung eines QR-Codes in der rechten oberen Ecke des neuen Labels. Wird dieser gescannt, können weitere Infos abgerufen werden, wie Abmessungen des Geräts oder Angaben zu spezifischen Merkmalen oder Prüfungsergebnisse.


Alle Neuigkeiten lesen

Impressum/Datenschutz
Kreisabfallwirtschaftsbetrieb Heidenheim   |   Schmittenplatz 5   |   89522 Heidenheim   |   Telefon 07321 9505-0