Logo
Bild
verkleinerte Darstellung Standard-Darstellung
Druckversion dieser Seite
Selbstanlieferungen Gewerbebetriebe
Selbstanlieferung

Betriebe, die beispielsweise wegen zu großer Müllmengen oder Beschaffenheit des Abfalls ihre Abfälle nicht über die vom Landkreis gestellten  Behälter entsorgen können, können auf Antrag von der öffentlichen Müllabfuhr befreit werden. Diese Betriebe müssen dafür Sorge tragen und sind dafür verantwortlich, dass Abfälle zur Beseitigung (z.B. Restmüll) auf den landkreiseigenen Entsorgungsanlagen angeliefert werden – auch von beauftragten Entsorgungsbetrieben. Diese Anlieferungspflicht kann auch dann gelten, wenn Abfälle zur Beseitigung und Abfälle zur Verwertung gemischt in einem Container gesammelt werden. Bei einer Entsorgung außerhalb des Landkreises kann der Abfallerzeuger, also der Gewerbebetrieb, wie auch der Transporteur mit einem Bußgeld belegt werden.

Bei Selbstanlieferung von Abfällen und Wertstoffen werden je nach Abfallart und Menge unterschiedliche Gebühren erhoben. Die Anlieferungen von Wertstoffen bis 100 kg im Monat sind kostenlos.

Annahmegebühren 2023


Impressum/Datenschutz
Kreisabfallwirtschaftsbetrieb Heidenheim   |   Schmittenplatz 5   |   89522 Heidenheim   |   Telefon 07321 9505-0