Logo
Bild
verkleinerte Darstellung Standard-Darstellung
Druckversion dieser Seite
Bioabfall
Bioabfall

Ein wichtiger Baustein einer modernen Abfallwirtschaft ist die Verwertung von organischen Abfällen. Etwa ein Drittel des Hausmülls besteht aus diesen Abfällen. Unter Bioabfall versteht man organischen Abfall tierischer oder pflanzlicher Herkunft, der in einem Haushalt oder einem Betrieb anfällt und durch Mikroorganismen, bodenlebende Lebewesen oder Enzyme abgebaut werden kann. Bioabfälle aus dem Landkreis werden seit vielen Jahren im Kompostwerk in Mergelstetten zu Kompost verarbeitet.

Beispiele hierfür sind:

Küchenabfälle wie:
• Abfälle von Obst und Gemüse
• Kaffeesatz, Teesatz mit Filtertüte und Beutel 
• Eierschalen
• saugfähiges Papier wie Taschentücher, Küchenrolle,  Servietten,
  Knüllpapier, verschmutztes Zeitungspapier
• Eierkartons und Obstschalen aus Holzschliff  (Pappmaché)
• kleine Mengen an gekochten Speiseresten
• verdorbene und verschimmelte  Lebensmittelreste
 

Pflanzenabfälle wie:
• Zimmerpflanzen und Blumen
• Hecken- und Strauchschnitt
• Rasenschnitt
• Laub
• Wildkräuter
• Rindenabfälle
• sonstige Pflanzenabfälle

Sonstige organische Abfälle wie:
• Haare
• Holzwolle (nur von unbehandeltem Holz)
• Kleintiermist (kein Katzenstreu)
• Federn

 


Informationsfilm zur Biotonne



Alternativ können Sie den Film auch hier abrufen.



Impressum/Datenschutz
Kreisabfallwirtschaftsbetrieb Heidenheim   |   Schmittenplatz 5   |   89522 Heidenheim   |   Telefon 07321 9505-0